Wir freuen uns sehr, dir zwei Projekte vorzustellen, die uns schon lange am Herzen liegen. Bei diesen Projekten geht es um Mutter Natur und das Thema Umweltverschmutzung. Zigarettenkippen, überall am Boden klebende Kaugummis, Taschentücher, Chipspackungen, leere Alkoholflaschen etc., wie gesagt, nichts Neues. Der Fall ist klar, die Menschheit ist schuld an der Verschmutzung des wunderbaren Planeten Erde und dem daraus resultierenden Artensterben. Es ist an der Zeit, dass sich die Menschen bewusster werden, wie wir Ressourcen nutzen. Wir können der Verschmutzung unseres Planeten nicht tatenlos zusehen, weshalb wir uns entschieden haben, dieses Projekt zu starten. Denn wir wollen aktiv unseren Teil dazu beitragen, Umweltbelastungen zu reduzieren und Mutter Natur bei der Genesung unterstützen. Wir werden an wunderschönen und teilweise abgelegenen Orten Aufräumarbeiten durchführen, um das Reinigungspersonal vor Ort zu entlasten und Mutter Erde etwas Gutes zu tun. Einige der Dinge, die weggeworfen werden, können sehr gut gebraucht werden, um daraus neue kreative Dinge zu machen. Darum geht es im nächsten Schritt. Wir planen bestimmte Dinge zu lagern und später in „Nachhaltigen Arbeitsgruppen-Projekten“ weiter zu verarbeiten.